ZVEI Vorstoß auf dem Kompetenztreffen in München: „Software muss von OEM und Zulieferer kooperativ entwickelt werden.“

Weil hinter allen Anwendungen vor allem softwarebasierte Funktionen die Innovationen in der Elektromobilität treiben, muss nach Ansicht des ZVEI  das Augenmerk der Autohersteller noch stärker auf das Entwickeln der Software gelegt werden.
Der ZVEI erweitert daher die  Applikationsgruppe Automotive um das Thema Software. 

Der  „OEM als Software-Integrator“ muss die  die Zusammenarbeit mit den Zulieferern  intensivieren.

Harmut Liefke, BMW CarIT, betonte in seinem Vortrag die Notwendigkeit  von „Shared Integration“, als Model der Zusammenarbeit mit dem Zulieferer. Die Schlüsselaufgaben im Zusammenhang mit eigenständiger Software-Verantwortung sind dabei die „Technische Integration“ und die Funktionale Integration“.

Dazu findet am 23. Januar 2014 eine Gründungsveranstaltung der Themenplattform „Automotive – Electronics, Infrastructure and Software“ statt.

Quelle: http://www.springerprofessional.de/zvei-kompetenztreffen-automobilelektronik-software-muss-kooperativ-entwickelt-werden/4848908.html

%d Bloggern gefällt das:
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
elektro:mobilia 2014. Abgesagt.

Die Veranstalter der elektro:mobilia, das Haus der Technik sowie der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI), sagten das bisher jährlich in

Schließen