Urbanes Wohnen und Mobilität: Studierende entwerfen Projekt.

Urbanes Wohnen und multimodale Mobilität – Ab 16. Juli öffentliche Ausstellung im Neuen Rathaus Leipzig  – 4. Etage, Ausstellungsbereich des Stadtplanungsamtes.  Über einhundert Studierende der Bauhaus Universität Weimar und der Beuth Hochschule Berlin haben Entwürfe für ein Wohnquartier der Zukunft entwickelt, für das  als Ort ein ehemaliges Kasernengelände zwischen Max-Liebermann-Straße und der S-Bahn-Trasse in Leipzig-Möckern gewählt wurde. Die Arbeiten sollen urbanes Wohnen und multimodale Mobilität, d. h. die Nutzung verschiedener Verkehrsmittel wie ÖPNV, Rad und Carsharing,
miteinander verbinden. Zustande kam das Entwurfsprojekt auf Initiative von Prof. Dr. Steffen de Rudder ( Bauhaus Universität Weimar ), Prof. Friedhelm Gülink ( Beuth Hochschule Berlin ) und Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau.
Am 15. Juli bewertet eine Jury jeweils fünf ausgewählte Arbeiten beider Hochschulen. Die besten werden anschließend im Pressegespräch präsentiert.

Termin: Mittwoch, 15. Juli17 Uhr
Ort: Neues Rathaus, Festsaal

Am 16. Juli werden sie dann im Neuen Rathaus ( 4. Etage, Ausstellungsbereich des Stadtplanungsamtes ) öffentlich ausgestellt.

%d Bloggern gefällt das:
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Hitzewelle und unsere Terminerinnerung vom Freitag ;-)

Liebe Mitstreiter für grüne, erhaltenswerte Welten, wir freuen uns auf Euren Besuch heute gegen 14 Uhr bei uns in Leipzig 

Schließen