Keine Elektromobilität ohne funktionierende Ladeinfrastruktur.

Folgender persönlicher Appell kursiert derzeit im Netz, der es wert ist,  verbreitet und und online und offline diskutiert zu werden:

Appell

Liebe Minister, Abgeordnete, Sekretäre und Impulsgeber,

Offener Brief an alle mit Elektromobilität verbundenen Minister, Abgeordnete, Sekretäre und Impulsgeber aus Politik und Wirtschaft

Keine Elektromobilität ohne funktionierende Lade-Infrastruktur

Liebe Minister, Abgeordnete, Sekretäre und Impulsgeber,

seit nun 18 Monaten bin ich in der glücklichen Lage mich mit unterschiedlichen Elektroautos in meinem beruflichen und privaten Alltag bewegen zu können. Aus diesen ganz praktischen Erfahrungen stelle ich fest, dass sich nur absolute Enthusiasten mit einem E-Auto über dessen Reichweitengrenze wagen, um sich einer zu dünnen und labilen öffentlichen Ladeinfrastruktur anzuvertrauen.

Sie fühlen sich angesprochen?  Dann folgen sie  dem Link und lesen sie den ganzen Originalappell, und diskutieren sie mit den Verfassern die Probleme der Praxis und ermuntern sie sie sich und andere die Entwicklung wahr zu nehmen und selbst sich ein Bild von den Chancen und Defiziten zu machen.

Hier der Link zum Appell :http://e-auto.tv/keine-elektromobilitaet-ohne-ladeinfrastruktur.html

 

 

P.S. Fragen sie! „Fragen Sie die heutigen E-Auto-Nutzer, nutzen Sie das bereits vorhandene Wissen der Praktiker, testen Sie selbst ein Elektroauto über mehrere Wochen im echten Alltag.“.

 

%d Bloggern gefällt das:
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Berliner Ernüchterung.

Nach dem großen Hype um die Elektroautos hat sich laut Tagesspiegel im neuen Jahr in Berlin Ernüchterung breit gemacht. In

Schließen