Elektromobilität in Deutschland:Noch nicht richtig da, aber bereits Gegenstand politischer Technikfolgeabschätzungen…

Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) veröffentlichte den TAB Bericht 153. 

Unter dem Titel:”Konzepte der Elektromobilität und deren Bedeutung für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt.”erschien im November die Buchpublikation des TAB-Arbeitsbericht Nr. 153 »Konzepte der Elektromobilität«, eine Gesamtschau und ganzheitliche Bewertung der Elektromobilität, ihrer ökologischen, ökonomischen und sozialen Dimension. Zugleich ist es aber vor allem  eine Aufzählung der Chancen und Risiken der im Bundestag vertretenen Politiker wenn sie sich für die Integration von Elektrofahrzeugen in die heutigen Verkehrs- und Energiesysteme engagieren wollen. 

Anja Peters,Claus Doll,Fabian Kley,Michael Möckel ,Patrick Plötz,Andreas Sauer
Wolfgang Schade,Axel Thielmann,Martin Wietschel, Christoph Zanker, sind die  Autor/inn/en des Fraunhofer ISI und sie präsentieren in dieser Untersuchung des TAB eine mit zahlreichen Fakten und Daten untermauerte Gesamtschau über den technischen Entwicklungsstand, aussichtsreiche Erstmärkte, Markthochlaufszenarien sowie politische Aktivitäten und veranschaulichen im Rahmen einer ganzheitlichen Bewertung die ökologische, ökonomische und soziale Dimension der Integration von Elektrofahrzeugen in die heutigen Verkehrs- und Energiesysteme. Auf dieser Basis diskutieren sie Handlungsoptionen und liefern die Grundlage für politische Entscheidungen über Ziele und Maßnahmen. Als Baustein einer nachhaltigen Entwicklung hat die Elektromobilität großes Potenzial, dessen Entfaltung freilich Zeit, geeignete Rahmenbedingungen und nicht zuletzt die Einbettung in neue Mobilitätskonzepte erfordert.

“Gesellschaft und Politik knüpfen große Hoffnung an die Elektromobilität.Allerdings wird sehr kontrovers diskutiert, ob und wie eine umfassende und nachhaltige Verbreitung von Elektrofahrzeugen erreichbar ist. Für die Fortsetzung dieser Debatte ist es wichtig, die Ergebnisse aus der Vielzahl von Förderprogrammen und Studien, die in den letzten Jahren mit unterschiedlichen Fragestellungen und Perspektiven angestoßen wurden, in einem umfassenden Überblick zusammenzuführen.”

Quelle:http://www.tab-beim-bundestag.de/de/pdf/publikationen/berichte/TAB-Arbeitsbericht-ab153.pdf

 

 

%d Bloggern gefällt das:
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Mailing informiert Kommunen und Kunden über Förderung und Gestaltung der Elektromobilität

Rechtsnews: Ein periodisch erscheindendes Juristen Mailing informiert Kommunen und Kunden über Förderung und Gestaltung der Elektromobilität. Die hehre Ziele der

Schließen