Berliner Ernüchterung.

Nach dem großen Hype um die Elektroautos hat sich laut Tagesspiegel im neuen Jahr in Berlin Ernüchterung breit gemacht.

In dem Schaufenster Mobilität wird viel geforscht, geredet, gefördert. Es wird politisch und mit mit Marketing und an der Akzeptanz gearbeitet,  doch im Schaufenster selbst und auf den Berliner Straßen sei, so die Klage der vom Berliner Tagesspiegel befragten Experten, sei leider noch nichts zu sehen. 

Elektromobilität 2014. Der eine sagt, so der andere so. Was dem einen Journalisten zu einer positiven Berichterstattung über die Elektromobilität in den Metropolen an Daten und Erfolgen reicht, das vermisst eben ein anderer Kollege. So war es zu Beginn der Automobilität und so ist die Nachrichtenlage auch bei der zweiten Chance für die neue Elektromobilität in den Metropolen in Deutschland im neuen Jahr. Während in London Elektrotaxis es auf die Titelseite schaffen, macht sich in Berlin dagegen Ernüchterung breit. Es sei, so der Tagesspiegel von dem für 2013 angekündigten prallen Angebot zur Elektromobilität  im Schaufenster nicht viel zu sehen.

Und der Leser des Berliner Tagesspiegel erfährt, dass es ja eigentlich auch noch viel schlimmer hätte kommen können:

Weil “Ebbe im Energie- und Klimafonds herrschte, der sich aus dem Zertifikatehandel speist, war auch die Förderung der bundesweit vier Schaufensterregionen (Berlin-Brandenburg, Baden-Württemberg, Bayern-Sachsen, Niedersachsen) gefährdet.” (Der Tagesspiegel)

 Doch am Ende blieb das Budget der  Elektromobilität  ungekürzt und die Elektromobilität schaffte sogar den Sprung in den neuen  Koalitionsvertrag.

Na dann.

Inzwischen kann man sich als Interessierter Bürger auch in Berlin sich ja mal z.B.  bei den BMW Autohändlern und den Nissan, Mitsubishi, und anderen Elektroautoverkaufsstellen sich über die dort fahrbereiten Fahrzeuge vor Ort im Autohaus und nicht in den politischen Schaufenstern ein ein eigenes Bild machen. Und mancher der von Natur aus ja eher kommunikativen Bewohner von Spree- Athen könnte ja mal  mal die Nutzer der im Stadtgebiet herumfahrenden Fahrzeuge fragen, ob man mal eine kleine Runde mitfahren kann, um sich selbst von der Existenz realer Fahrzeuge zu überzeugen, gelle?

Hier geht`s zum Tagesspiegel Artikel:  

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/kaum-e-mobilitaet-in-berlin-buerokratie-bremst-elektroautos/9290204.html

 

%d Bloggern gefällt das:
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
The Kandi Machine: Chinas big push in Emobility

http://www.youtube.com/watch?v=fiEJPbxL2hI&feature=youtu.be

Schließen